Mechaniker(in) für Karroserieinstandhaltungstechnik

Die Bewerbungsfrist mit Ausbildungsbeginn am 01.09.2016 beginnt im Juni 2015.

Informationen zum Ausbildungsberuf

Mechaniker(innen) für Karroserieinstandhaltungstechnik beurteilen Fahrzeugschäden, stellen Fehler, Störungen und Mängel an Fahrzeugen fest. Sie führen die erforderlichen Instandhaltungs-, Reperatur- und Montagearbeiten durch. Außerdem gehören Wartungs- und Einstellarbeiten an Fahrzeugsystemen zu Ihrem Aufgabengebiet. Um die Qualität der Arbeit zu gewährleisten, wenden sie Qualitätsmanagementsysteme an. Häufig arbeiten Karosserie- & Fahrzeugbaumechaniker/-innen im Team und stimmen ihre Arbeit mit vor- und nachgelagerten Bereichen ab. Sie führen Wartungs- und Einstellarbeiten durch und beraten Kunden zu Produkt und Dienstleistungen.

Was erwartet Sie in der Ausbildung?

Sie lernen, wie Fahrzeug- und Karosserieschäden analysiert werden.

Sie erfahren, was beim Planen und Steuern von Arbeitsabläufen zu beachten ist und wie man Arbeitsergebnisse kontrolliert und bewertet.

Sie demontieren und montieren Bauteile, Baugruppen und Systeme und setzen sie instand.

Sie üben, wie man Werkzeuge und Maschinen zur Metallbearbeitung handhabt und Halbzeuge und Bauteile be- und verarbeitet.

Sie lernen, wie Fahrzeug- und Karosserieschäden analysiert werden.

Sie erfahren, was beim Planen und Steuern von Arbeitsabläufen zu beachten ist und wie man Arbeitsergebnisse kontrolliert und bewertet.

Sie demontieren und montieren Bauteile, Baugruppen und Systeme und setzen sie instand.

Die Ausbildungsdauer beträgt 3,5 Jahre.

Was muß ich mitbringen?

  • guter Hauptschulabschluss oder Mittlere Reife
  • handwerkliches Geschick
  • gutes Formgefühl
  • technisches Verständnis
  • solides Grundwissen in Mathematik und Physik
  • gutes räumliches Vorstellungsvermögen
  • Interesse für Fahrzeuge aller Art
  • Verantwortungsbewußtsein, Detailtreue und Teamfähigkeit

Welche Bewerbungsunterlagen werden benötigt?

  • Bewerbungsschreiben, Tabellarischer Lebenslauf, Lichtbild
  • Alle Abschlusszeugnisse und die letzten beiden Schulzeugnisse
  • Bescheinigungen über Praktika oder ähnliche Tätigkeiten, falls vorhanden